Erfahrungen & Bewertungen zu safe4u Alarmanlagen

Ein Einbruch bedeutet viel mehr als gestohlene Gegenstände und verwüstete Räume

Das eigene Haus oder die eigene Wohnung ist ein geschützter Rückzugsort, wo sich die Bewohner geborgen und sicher fühlen. In den eigenen Räumen kann man ganz man selbst sein und die Einrichtung und Ausstattung ist ein Ausdruck der Persönlichkeit der Menschen, die dort wohnen. Durch einen Einbruch wird dieser Ort des Friedens und der Privatsphäre oftmals zerstört: Zehntausende Schweizer sind jedes Jahr betroffen!

 

Zerstörung des Sicherheitsgefühls

Oft viel schlimmer als der materielle Schaden ist die Zerstörung des Sicherheitsgefühls. So leidet jedes fünfte Einbruchsopfer auch psychisch und hat noch nach mehreren Wochen Mühe, sich in den eigenen vier Wänden wohlzufühlen. «Bei gewissen Menschen sind die Anpassungsprobleme so gross, dass sie zügeln wollen. Doch so sind die Ängste meistens nicht zu mildern», sagt Rahel Bachem vom Psychologischen Institut der Universität Zürich.

 

Hilfslosigkeit und Ekel

Ein Einbruch kann für die betroffenen Personen ein stark belastendes Ereignis darstellen. «Rund 70 Prozent der Opfer fühlen sich danach hilflos, traurig und frustriert», sagt Bachem. Ebenfalls leidet jedes dritte Opfer stark unter den Gefühlen von Ekel und Abscheu. «Viele fühlen sich oft alleine, weil es kaum Selbsthilfeangebote gibt.»

 

Schlafstörungen, Angstgefühle und Posttraumatische-Störung

Viele Einbruchsopfer haben Angst vor einem erneuten Einbruch und fühlen sich rundum nicht mehr sicher. Rund ein Fünftel leidet an Schlafstörungen, Angstzuständen oder Depressionen. In einigen Fällen entwickelt sich nach einem Einbruch oder Einbruchversuch sogar eine so genannte Posttraumatisches Belastungs-Störung (PTBS). Als Symptom einer solchen Störung durchleben die Opfer die Tat wieder und wieder, tagsüber und auch nachts in Form von Albträumen. In einigen Fällen klagten Einbruchopfer sogar über Depressionen, die durch das traumatische Erlebnis ausgelöst wurden.

 

«Ist es noch mein zu Hause?»

Gemäss einer Einbruchstudie der Basler Versicherungen von 2013 empfinden 16,9 Prozent der befragten Frauen und 4,8 Prozent der Männer die psychische Belastung nach einem Einbruch als «sehr stark»; 10,8 Prozent der Frauen und 12,5 Prozent der Männer nennen die Belastung immerhin «recht stark». Allen Voran die Frage „Ist das noch mein Zuhause?“ beschäftigt Einbruchopfer nachhaltig.

 

Opferhilfe? Fehlanzeige!

Nach einem Vorfall kann man zwar einen Termin mit den Präventionsexperten der Kapo in Anspruch nehmen. Die Opferhilfestellen hingegen dürfen nur beraten, wenn es zu einer Konfrontation mit dem Täter gekommen ist. Denn das Opferhilfegesetz greift nur bei Straftaten gegen die körperliche, psychische oder sexuelle Integrität, nicht aber bei Diebstahl. Die grosse Mehrheit der Einbruchsopfer wird alleine gelassen.

 

Nach dem Großputz kommt der Stress mit Polizei und Versicherung

Sobald die Spuren gesichert, die Anzeige erstattet, der Verlust protokolliert und die Versicherungen informiert sind, geht der Alltag wieder los. Bloß ist das für viele Menschen einfacher gesagt als getan, denn der Schock sitzt tief, und die Verunsicherung bleibt.

Entscheidend, so Rahel Bachem von der Universität Zürich, sei der erste Kontakt der Opfer mit der Polizei: Wenn sie sich nicht ernst genommen oder falsch behandelt fühlen, können die Betroffenen nicht richtig mit dem Einbruch abschliessen. Sie durchleben die Situation in Gedanken immer wieder –  die klassische Belastungsstörung. Oft dauert es Wochen, bis die Details des Einbruchs mit der Versicherung geklärt sind und häufig wird nur ein Bruchteil von der Versicherung erstattet.

 

Ersparen Sie sich und ihrer Familie die schwerwiegenden Folgen eines Einbruchs. Beugen Sie jetzt einem Einbruch in Ihr Zuhause vor: Lassen Sie sich informieren, wie Sie sich, Ihre Familie und Ihr Zuhause schützen können!

Melden Sie sich jetzt für den kostenlosen und unverbindlichen Sicherheitscheck direkt bei Ihnen zu Hause an!

safe4u Alarmanlagenpassender Schutz für jedes Zuhause

safe4u Alarmanlagen sind kostengünstig, zuverlässig und effektiv:  Für jedes Haus und jede Wohnung ohne komplizierte und teure Installation!

Wir laden Sie zu einer unverbindlichen und kostenfreien Vorführung der bedienungsfreundlichen und sehr effektiven Alarmanlagen in Ihren Räumen ein. Dieser Termin dauert im Schnitt weniger als eine Stunde.

Informieren Sie sich jetzt und vereinbaren Sie noch heute Ihren persönlichen Präsentationstermin - direkt bei Ihnen Zuhause!

 

Kontaktsafe4u SWISS Alarmanlagen

  Schönhaldenstrasse 21 | 8272 Ermatingen

  www.safe4u.ch

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  +41 (0)71 660 13 32

 

 

 

Erfahrungen & Bewertungen zu safe4u Alarmanlagen